Um was es geht

Für mehr Menschlichkeit in der Corona-Krise

Auf Mahnwachen haben wir für Menschen, die in der Schweiz in der aktuellen Krise durch das Coronavirus ihr Leben verloren haben, Kerzen angezündet. Wir wollen damit den Opfern gedenken. Zudem setzen wir uns damit dafür ein, dass die Gesundheit der Bevölkerung stärker geschützt wird.

Wir trauern um die Menschen, die durch das Coronavirus ihr Leben verloren haben, und haben Mitgefühl für ihre Angehörigen. Tausende von Menschen haben bisher durch das Coronavirus in der Schweiz ihr Leben verloren, und es werden täglich mehr. Häufig werden die Todesfälle nur als eine blosse statistische Zahl wahrgenommen. Doch es sind Menschen: Grossväter, Grossmütter, Eltern, Töchter, Söhne, Brüder, Schwestern, Onkel und Tanten. Die allermeisten von ihnen hatten noch schöne, unvergessliche Momente vor sich, im Freundeskreis und in der Familie. Dies wird für sie nicht mehr möglich sein. Viele weitere Menschen leiden zudem unter langfristigen Folgen einer COVID-19-Erkrankung.

Vor diesem Hintergrund ist es begrüssenswert, dass der Bundespräsident dazu aufgerufen hat, der Menschen zu gedenken, die bisher durch das Virus ihr Leben verloren haben. Wir danken dem Bundesrat für das Zeichen der Anteilnahme. Wir danken ebenfalls für den Aufruf, aus Solidarität und Freundschaften Kraft zu schöpfen. Vor allem finden wir es wichtig, dass der Bundespräsident klar das Ziel benannt hat, dass wir alle gemeinsam, Schritt für Schritt, diese Pandemie besiegen wollen.

Doch noch haben wir diese Pandemie nicht besiegt. Vereinen wir deshalb unsere Kräfte, um das Virus möglichst stark zurückzudrängen! Mittlerweile wissen wir alle, was zu tun. Also handeln wir auch danach!

Mit einer Petition fordern wir von der Politik aktuell eine möglichst rasche Zulassung einer dritten Impfung gegen COVID-19.

Petition unterzeichnen

Petition an den Schweizerischen Bundesrat


Für eine rasche Zulassung einer dritten Impfung gegen COVID-19

Sehr geehrter Herr Bundespräsident
Sehr geehrte Damen Bundesrätinnen
Sehr geehrte Herren Bundesräte
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler

Eine Frau aus Kriens LU war im Dezember 2020 die erste Person in der Schweiz, die eine Impfung gegen COVID-19 erhielt. Im Oktober 2021 hat sie sich nun trotzdem mit dem Coronavirus angesteckt. Kurz darauf hat sie deswegen ihr Leben verloren. Auch viele andere Menschen haben bereits trotz doppelter Impfung durch das Coronavirus ihr Leben verloren. Aus Studien weiss man, dass die Schutzwirkung der Impfung mit der Zeit nachlässt. Viele Länder bieten deshalb eine dritte Impfung an. In der Schweiz ist dies jedoch noch nicht der Fall.

Es braucht eine sofortige Zulassung der dritten Impfung gegen COVID-19, zur Erhöhung des Schutzes der Menschen vor dem Coronavirus. Zudem braucht es genügend personelle und organisatorische Kapazitäten sowie genügend Impfstoff, damit möglichst rasch alle, die wollen, eine solche dritte Impfung erhalten können. Dabei ist es wichtig, dass der zusätzliche Bezug von Impfstoffen für Menschen in der Schweiz nicht zu Lasten von Menschen in Entwicklungsländern geht, und somit die Produktionskapazitäten entsprechend ausgebaut werden.

Wir bitten Sie deshalb, sofort die erforderlichen Schritte zu unternehmen, dass auch in der Schweiz für Personen, die das möchten, eine dritte Impfung gegen COVID-19 zur Vefügung steht. Zudem bitten wir Sie, zu einer Erhöhung der Produktionskapazitäten beizutragen, damit auch für Menschen in Entwicklungsländern genügend Impfstoffe zur Verfügung stehen.


Unterzeichnen Sie die Petition!

Informationen per
Newsletter erhalten?





Whatsapp

Unterstützung

Unterstützen Sie die Anliegen der Corona-Mahnwache, indem Sie Ihre Freunden/innen, Verwandten und Bekannte auf die laufende Petition aufmerksam machen und sie ebenfalls zum Unterstützen ermuntern. Lassen Sie sich impfen, wenn Sie das noch nicht gemacht haben, wenden Sie das Social Distancing an, tragen Sie eine Maske und halten Sie sich an die Regeln des Bundes zum Schutz vor dem Coronavirus.

Weiter können Sie uns auf Twitter und Instagram folgen sowie der Facebook-Gruppe beitreten.



Kontakt

Gerne können Sie uns über folgende E-mail-Adresse erreichen: info [ät] coronamahnwache.ch